Montafon > Silvretta-Bielerhöhe

Silvretta-Bielerhöhe

Das höchste Ziel im Montafon. 


Pause auf der Madrisa Rundtour
©Montafon Tourismus GmbH – Daniel Zangerl

Exklusive Wanderungen ins Herz einer Staumauer...

Mit der Vermuntbahn Partenen und dem Tunnelbus gelangt man im Winter auf die Silvretta-Bielerhöhe. Die Silvretta-Bielerhöhe ist ein Geheimtipp für all jene, die sich abseits des großen Rummels sportlich betätigen möchten. Auf der Bielerhöhe auf 2.032 m eröffnet sich den Besuchern ein phantastischer Blick auf eine gigantische Bergwelt mit dem höchsten Berg Vorarlberg's, dem Piz Buin (3.212 m). Inmitten dieses Panoramas liegt der zugefrorene Silvrettasee, welcher im Winter mit bestens präparierten Loipen aller Schwierigkeitsgrade zum Langlaufen einlädt. 22 km Langlaufvergnügen auf 2.000 m Höhe. Die Bielerhöhe ist zudem Ausgangspunkt in ein traumhaftes Wander- und Tourengebiet.

Im Sommer ist die Vermuntbahn Ausgangspunkt für die Silvretta-Bike-Safari. Bei der Bergstation Trominier befindet sich ein Technikmuseum mit historisch bemerkenswerten Details, das für jedermann zugänglich ist. Zudem ist hier das Ziel der Europatreppe 4000.

Von Partenen führt die Silvretta-Hochalpenstraße nach Galtür. Nicht ohne Grund nennt man sie die „Traumstraße der Alpen für Genießer". Sie ist eine der beliebtesten und schönsten Gebirgsstraßen der Alpen. Die herrliche Bergkulisse der Silvretta, die direkt neben der Straße liegenden Seen Vermunt und Silvretta, ziehen Besucher mit und ohne Fahrzeug in ihren Bann.